Familientreff Weingarten

Im Rahmen der Lokalen Agenda 21 hat sich der Arbeitskreis „Jugend- und familienfreundliche Stadt“ mit der Thematik „Familie im Wandel“ (Ein-Kind-Familien, steigende Zahl von nichtehelichen Lebensgemeinschaften und allein erziehenden Elternteilen, Vereinbarkeit von Familien- und Erwerbsarbeit) beschäftigt und daraus resultierend die Einrichtung eines Familientreffs in Weingarten befürwortet.

Ziel war und ist, Familien in ihren unterschiedlichen Ausprägungen unter Berücksichtigung ihrer Eigenkräfte zu unterstützen und dafür geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen.

Der Familientreff wurde im Jahr 2003 ins Leben gerufen und versteht sich als ergänzendes Angebot zu den bereits bestehenden familienrelevanten Diensten und Institutionen innerhalb der Kirchengemeinden und des Sozialraums und ist somit Teil eines großen Netzwerks mit vielen Kooperationspartnern.

Der Familientreff bietet die Möglichkeit zu Information, Begegnung, Beratung, Kontakt und Austausch. Die Einrichtung gibt Raum für eigene Ideen und Selbstorganisation und lebt vom Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen.

Die Trägerschaft des Familientreffs liegt in einer Verantwortungspartnerschaft der Stadt Weingarten, der Caritas Bodensee-Oberschwaben und der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde.